Mehr Erzieherinnen einstellen

Node metatags
Platz: 
17

offen

Kinder, Jugend
gesamte Stadt
Ausgabe

Mittlere Wertung

+0,70
(Anzahl: 254)

Ständige Notdienste, Streiks, das führt zu unzumutbaren Zuständen in den städtischen Kitas! Muss ich noch was anfügen?

Kommentare

Stimme ich zu, haben wir in letzter Zeit auch oft erlebt, aber so wie das Jugendamt auf Nachfrage mitteilte ist es momentan schwer geeignetes Personal zu finden.

Komisch, warum nur? Vielleicht weil die Erzieher und Erzieherinnen immer noch nicht angemessen bezahlt werden?! Die haben nicht ohne Grund gestreikt!

Die Belastungen, Erwartungen und Herausforderungen in diesem Beruf wachsen unauhörlich. Ist es verwunderlich, dass es zu Erkrankungen kommt? Die hohe psychische und pysische Belastung ist nicht weg zu reden. Ende der 90er Jahre hat eine Erzieherin (bis heute leider immer noch fast nur Frauen) durchschnittlich 7 Jahre in ihrem Beruf gearbeitet - ... heute arbeitet sie/er oft bis zur Rente. Wen wundert es da, wenn die Kraft nicht mehr reicht? Und eine Jahresöffnung ohne personellen Ausgleich - zum Nulltarif? Und die zusätzlichen Angebote eines Familienzentrums? Schön für die Eltern/Familie- aber wer plant, organisiert und führt durch? So nebenbei- zusätzlich?
Um eine gute Arbeit für die Kinder zu machen, ist eine Erhöhung des Personalschlüssels unabdingbar - aber dafür ist das Land NRW mit seiner Gesetzgebung zuständig!