Gewaltprävention an weiterführenden Schulen verbessern

offen

Schulen

gesamte Stadt
Ausgabe

Mittlere Wertung

+0,71
(Anzahl: 252)
Platz: 
16

An Troisdorfer Schulen gibt es zu wenig Gewaltprävention. Tut-mir-gut-Schulen stehen im Vordergrund, was auch sehr gut ist, da gesunde Ernährung wichtig ist. Aber die Gewalt heutzutage nimmt immer mehr zu und ich wünsche mir, das auch in dem Bereich viel mehr getan wird. Es gibt ganz tolle Maßnahmen zur Gewaltprävention, die den Kindern zeigt, wie man gut miteinander umgehen kann, ohne Gewalt anzuwenden.

Hinweise der Verwaltung: 

Bereits jetzt werden über Amt 51 entsprechende Maßnahmen begleitet und gefördert. An 7 der 9 weiterführenden Schulen in Troisdorf werden bereits Maßnahmen zur Gewaltprävention durchgeführt.

In diesem Jahr konnten zudem alle Grundschulen Projekte zur Gewaltprävention durch Rückerstattung aus dem Topf des Bildungs- und Teilhabepakets finanzieren. Viele Grundschulen haben hiervon Gebrauch gemacht (auf TOP 4.3 der Sitzung des Schulausschusses vom 08.09.2016 wird verwiesen).

Kommentare

Sprich: gesunde Ernährung macht gewalttätig!