Sportvereine mehr fördern

Node metatags
Platz: 
33
offen

Sport

gesamte Stadt
Ausgabe

Mittlere Wertung

+0,57
(Anzahl: 270)

In den letzten Jahren sind die Zuschüsse für die Sportvereine jeweils um 10 % gekürzt worden.
Diese Kürzungen sollten wieder zurück genommen werden.

Die Vereine sind durch Sporthallenschließungen sehr eingeschränkt worden und hatten Mitgliederverluste zu beklagen. Sportvereine sind Rückgrat des sozialen Gefüges der Kommune und müssen weiter gefördert werden.

Kommentare

Noch konkreter:
Hallen sind nur noch bis 21:30 Uhr geöffnet (nicht wie in anderen Kommunen bis 22 Uhr). Besonders Berufstätigen, die um 20 Uhr beginnen wird hierdurch ohne ersichtlichen Grund eine halbe Stunde Training abgezogen.

Darüber hinaus wird es den Vereinen nur auf gesonderten Antrag ermöglicht in den Ferien das Training fortzuführen - und das auch nur sehr eingeschränkt, da beispielsweise in den Sommerferien ohne nachvollziehbare Gründe die Hallen für drei Wochen komplett geschlossen werden!

Die Schließung der Hallen während der ersten drei Sommerferien und jeweils einer Herbst und Osterferienwochen auch für Leistungssportler ist durch nichts zu begründen! Hier könnte seitens der Stadt Troisdorf in der Tat mehr für die wettbewerbsorientierten Vereinssportler getan werden.

Die Vereine sollen die Stadt unterstützen, sich um Migrationsbereiche kümmern, dazu ein möglichst günstige Angebote im Sport für ALLE Bürger anbieten. Die Vereine fördern insbesondere bei Kindern und Jugendlichen die Entwicklungen in ihrem sozialen Verhalten im Sinne der Gesellschaft. Das geht aber nicht alles zum Nulltarif. Deshalb ist eine finanzielle Unterstützung durch die Stadt dringend notwendig anstatt diese immer weiter zu kürzen. Die Sportvereine helfen aktiv drohende Ghettos oder französichen Verhältnissen entgegenzuwirken.

Sportvereine sollten unbedingt weiter gefördert werden! Uneingeschränkte Zustimmung!

Absolute Zustimmung, insbesondere an den User Bürger.