Sport, ein wichtiges Element in unserer Gesellschaft: Mittel nicht kürzen

offen

Sport

Rotter See
Ausgabe

Mittlere Wertung

+0,76
(Anzahl: 250)
Platz: 
9

Die Vereine sollen die Stadt unterstützen, sich um Migrationsbereiche kümmern, dazu ein möglichst günstige Angebote im Sport für ALLE Bürger anbieten. Die Vereine fördern insbesondere bei Kindern und Jugendlichen die Entwicklungen in ihrem sozialen Verhalten im Sinne der Gesellschaft.

Das geht aber nicht alles zum Nulltarif. Deshalb ist eine finanzielle Unterstützung durch die Stadt dringend notwendig anstatt diese immer weiter zu kürzen. Die Sportvereine helfen aktiv drohende Ghettos oder französischen Verhältnissen entgegenzuwirken.

Hinweise der Verwaltung: 

Aus Gründen der Haushaltskonsolidierung wurden die Vereinszuschüsse sowie der Zuschuss für die Verbände wie SSVT und Freizeitring um 10 % gekürzt. Der Sport hat in der Stadt Troisdorf einen hohen Stellenwert und wird im Vergleich mit vielen anderen Kommunen auch im Hinblick auf die Kürzung auf einem hohen Niveau gefördert.

Kommentare

Viele, auch deutschlandweit etablierte, Veranstaltungen mit sportlichem Charakter für Jugendliche wurden dieses Jahr nicht durchgeführt, da die Stadt Zuschüsse komplett gestrichen hat.
Denke hier wird am falschen Ende gespart. (unterirdische Altglascontainer etc.)

Bildungsgutschein- noch Budgets verfügbar?
Was ist eigentlich aus dem Bildungsgutschein für Kinder aus einkommensschwachen Familien geworden, die mit diesem Geld z.B. in einem Sportverein aktiv werden sollten.
Schlummern da noch irgendwo Fördergelder, die "angezapft" oder "umgemünzt" werden könnten

Bildungsgutscheine für Kinder aus einkommensschwachen Familien gibt es weiterhin. Leider werden sie auch massenhaft nicht in Anspruch gnommen, da tw. Eltern auch nach mehrfachen Impulsen z.B. durch Lehrer die Anträge nicht ausfüllen und abgeben. Wird je nach Förderart von gerade mal 18% bis 25% der Anspruchsberchtigten genutzt. Dies könnten Sportvereine ggf. in der Werbung nutzen?

Die Mittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket zu beantragen ist für viele Familien zu kompliziert - oder sie schämen sich (oft!). Vielleicht sollten sich hier auch die Vereine fit machen und bei der Beantragung (Zuschuss bis zu 10 € monatlich) den Familien helfen. Teamsport und Kontakte zu anderen Kindern/Menschen kann man garnicht hoch genug bewerten.