Weihnachtsbaum vor dem Rathaus: Vorhandenen Baum schmücken

offen

Grünfläche

Troisdorf-Mitte
Sparidee

Mittlere Wertung

+1,00
(Anzahl: 246)
Platz: 
2

Schöner Baum vor dem Rathaus

Nach dem die Stadtverwaltung aus Kostengründen im letzten Jahr auf die Aufstellung eines Weihnachtsbaum vor dem Rathaus verzichtet hat und damit mit einer langen Tradition gebrochen hat, schlage ich vor, den schönen vorhandenen Baum vor dem Rathaus in diesem Jahr zu schmücken.

Hinweise der Verwaltung: 

Die Herrichtung des Baumes vor dem Rathaus mit einer Lichterkette ist nur in diesem Jahr möglich. Im Zuge der Vorplatzherstellung wird der Baum voraussichtlich im Februar 2017 gefällt.

Folgende geschätzte Kosten werden anfallen:
1.000 € Beschaffung von Lichtervorhängen (LED, 1.400 LED) bedingt durch die Baumbeschaffenheit, die Anbringung einer herkömmlichen Lichterkette ist aufgrund des nicht tragfähigen Astwerkes kaum möglich.

700 € Entfernung des vorhandenen Fremdbewuchses sowie Herrichtung der Zufahrt.

1.800 € Gestellung eines Hubsteigers, provisorischer Stromanschluss und Aufhängen der Lichtervorhänge inklusive der anschließenden Demontage

2.500 € Gesamtkosten konsumtiv
1.000 € investiv

Kommentare

Der Baum ist ein perfekter Weihnachtsbaum!!!

Ja, das wäre kostenneutral.
Es sollte wieder zur traditionellen, christlichen Weihnachtskultur gehören, unabhängig davon, dass im Rathaus z.Z. noch ein CDU-Politiker Bürgermeister ist.
Noch leben wir ja in einem mehrheitlich christlich geprägten Land, auch wenn dies von Tag zu Tag aus angeblichen Kostengründen immer mehr verleugnet wird, insbesondere von der christlichen Partei.

Den Kommentar von "Steuerzahler" finde ich jetzt etwas unangemessen, aber den Vorschlag mit dem Weihnachtsbaum finde ich sehr gut!

Häme gehört hier nicht hin. Sachlich bleiben.

Die Tanne als Weihnachtsbaum... ist ideal.

Auch wenn der Begründer und Sinnstifter der christlichen Religion in seinem Lebn sicher nie eine Tanne zu Gesicht bekommen hat, und das ganz unabhängig davon, wer gerade Bürgermeister in Troisdorf ist oder aus Kostengründen, leuchtet die Idee sofort ein.

Super Vorschlag...es wäre ein witz, wenn man diese Idee nicht umgesetzen kann bzw. wird. Ein geschmückter Weihnachtsbaum ist meiner Meinung nach ein Muss vor dem Rathaus. Zudem gehört ein Weihnachtsbaum bestimmt nicht annähernd zu den größten Ausgaben, so dass aus kosten Gründen an ganz anderen Stellen gespart werden sollte, aber bitte nicht am Weihnachtsbaum.

Guter Vorschlag. Kostengünstig und mit dem gleichen Erfolg.