Sozialleistungssempfänger zum Gemeindedienst heranziehen

Node metatags
Platz: 
57
offen

Zusätzliche Themen

gesamte Stadt
Sparidee

Mittlere Wertung

+0,40
(Anzahl: 242)

Sozialleistungsempfänger zum Gemeindedienst heranziehen!

Hinweise der Verwaltung: 

Die Stadt Troisdorf gewährt Sozialleistungen an Rentner oder Berufsunfähige. Dies schreibt das Sozialgesetzbuch (SGB) XII vor. Für Arbeitssuchende ist die Stadt nicht zuständig. Diese erhalten Leistungen nach dem SGB II (auch Hartz vier genannt).
Für Asylsuchende entwickelt die Stadt Troisdorf derzeit ein Konzept für gemeinnützige Tätigkeiten unter dem Titel: "Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen".

Kommentare

Falls dies rechtlich/gesetzlich möglich ist, stimme ich dem zu.

Auf jeden Fall! Sofern diese nicht in einer Maßnahme stecken können Sie das ruhig machen (1€ Jobs quasi ausschreiben und diese dann verpflichten - bitte prüfen!)

Ich wünsche mir, dass das Konzept "Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen - gemeinnützige Arbeit" umgesetzt werden kann. Ich kann mir vorstellen, dass es den Asylsuchenden auf Dauer nicht gefällt und auch nicht gut tut, wenn es für sie keine sinnvolle Tätigkeit gibt. Bei einem Einsatz wäre ein Kontakt zu Menschen wichtig, damit die Sprache erlernt werden kann und es einen Austausch geben kann. In sehr vielen sozialen Einrichtungen wäre es möglich, unterstützend zu wirken. Es geht nicht um Ausnutzen für unbeliebte Tätigkeiten, sondern eine Chance die individuellen Fähigkeiten einzubringen.
Auch bei langfristig arbeitslosen Menschen gibt es diese Möglichkeiten - die Bereitschaft/Erfolge sind unterschiedlich.